News aus dem Sport

200 Millionen Darlehen ? für nur einen Club

Tottenham Hotspur, der Verein mit Startrainer José Mourinho, ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen und bittet die «Bank of England» um Hilfe.

Magnin hat das Schreien noch drauf

Der FCZ trainiert wieder ? und es geht sogleich sehr zur Sache. Zudem hat der Club finanzielle Lösungen mit seinen Spielern gefunden.

Nur Basel und YB bieten ihren Fans «hausgemachte» Masken an

Gesichtsmasken in den Farben des Lieblingsteams? Was in der Bundesliga fast selbstverständlich ist, tun in der Super League bislang nur zwei Clubs. Das sind die Gründe.

Seferovic bei Re-Start nur mit Kurzeinsatz

Italienische Fussball-Cup-Halbfinals vorverlegt +++ NBA geht im Juli weiter - nur Gewerkschafts-Ja fehlt noch +++ Nadal ist skeptisch bezüglich US-Open +++ Gemeinsamer Ort für Turn-EM der Männer und Frauen +++ Fans in Ungarn halten Abstand im Stadion nicht ein +++

Sechs englische Wochen ? und Basel-YB am Samstag zur Primetime

Die Liga hat den Spielplan bis zum Saisonende veröffentlicht. Das Programm ist wie erwartet dicht gedrängt ? und die Anspielzeiten zum Teil ungewöhnlich.

Mercedes-Chef versteht Ferrari nicht

Sebastian Vettel weiss bereits, dass es für ihn nicht weitergeht bei der Scuderia. Toto Wolff sieht in der Situation eine Menge Konfliktpotenzial.

Die grosse Geduldsprobe ? und eine Spitze gegen Federer

Im Nationalen Leistungszentrum in Biel wird wieder voll trainiert. Die Fed-Cup-Spielerinnen und besten Junioren erinnern an Rennpferde, die endlich wieder in die Startbox wollen.

Jetzt ist Seferovic endlich fit und will angreifen

Zuerst Senkrechtstarter, dann der Einbruch: Für Haris Seferovic kann es nach der Corona-Zwangspause nur noch besser werden. Der Re-Start ist ihm mit Benfica vorerst nur so halb geglückt.

«Dieses Problem ist grösser als Donald Trump»

Thabo Sefolosha hat selber unter Polizeigewalt gelitten. Der Schweizer Profibasketballer mit südafrikanischen Wurzeln fühlt Wut und sieht die Zustände in den USA als Folge der Geschichte.

Und plötzlich sind sie politisch

Selten haben sich Sportler so pointiert gegeben wie nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd. Hat bei ihnen ein Umdenken stattgefunden? Nicht unbedingt.