News aus aller Welt

125-Mio.-Offerte für Coutinho: FC Liverpool lässt Barça erneut abblitzen

Die Suche nach einem Ersatz für den Brasilianer Neymar bleibt für den FC Barcelona äußerst beschwerlich. Nicht nur Borussia Dortmund stellt sich bei Ousmane Dembélé quer, auch der FC Liverpool bei Philippe Coutinho - trotz einer neuen Mega-Offerte.

Weg zur Diktatur ist frei: Venezuelas Parlament ist entmachtet

Wie nach einem Drehbuch schreitet in Venezuela der politische Umbau zu einer Diktatur voran. Das Parlament wird endgültig seiner Aufgaben entbunden. Damit kann Oppositionspolitikern die rasche Aufhebung ihrer Immunität drohen.

Kanzlerkandidat im TV-Interview: Schulz patzt, punktet und behält die Fassung

Kanzlerkandidat Schulz wirkt im Interview mit n-tv konzentriert. Der SPD-Politiker verkneift sich einen verbalen Ausrutscher. Ein grober Fehler unterläuft im trotzdem. Vermutlich aber mit Absicht - um sich aus der Affäre zu ziehen.

Erdogans Boykottaufruf: Schulz und Gabriel reagieren scharf

Der Boykottaufruf des türkischen Präsidenten Erdogan gegen deutsche Parteien sorgt in Deutschland für Empörung. Außenminister Gabriel sieht einen "bislang einmaligen Akt des Eingriffs in die Souveränität unseres Landes".

Täter auf der Flucht: Tödliche Messerstecherei in Wuppertal

In Wuppertal kommt bei einer Messerstecherei ein Mann ums Leben. Ein weiterer wird schwer verletzt. Der Täter soll auf der Flucht sein. Wie es zu der Tat kam, ist unklar.

Dienstwagen im Job: So bringt das Fahrtenbuch Vorteile

Ein Fahrtenbuch kann eine Steuererleichterung bringen. Allerdings muss es dafür ordentlich geführt werden. Welche Punkte zwingend aufgeschrieben werden müssen, ist bei privaten und dienstlichen Fahrten unterschiedlich.

Chefstratege im Weißen Haus: Trump feuert offenbar Steve Bannon

Er war eine der umstrittensten Figuren im Weißen Haus: Chefstratege Stephen Bannon. Nun muss er gehen, bestätigt das Weiße Haus. Zuletzt war auch das Verhältnis zu Präsident Trump angeknackst.

Mindestannahmequote erreicht: Finanzinvestoren glückt Stada-Übernahme

Die Hängepartie bei Stada hat ein Ende. Den Beteiligungsgesellschaften Bain und Cinven gelingt der Kauf des Arzneimittelherstellers. Dennoch war es eine Zitterpartie, denn die Annahmequote lag nur knapp über den geforderten 63 Prozent.

Nach Fipronil nun Amitraz: Pestizid in Desinfektionslösung entdeckt

Neue Entwicklung im Fipronil-Skandal: Bei einer Analyse der gepanschten Desinfektionslösung "Dega 16" wird nun auch Amitraz entdeckt. Das Pestizid darf in Geflügelställen nicht vorkommen.

Zeichen trotz Pokal-Randale: DFB-Präsident begnadigt Hansa Rostock

Fans von Hansa Rostock dürfen ihr Team nun doch bei zwei Auswärtsspielen unterstützen, für die der Gästeblock wegen Randale eigentlich gesperrt worden war. Mit der Gnade für den Fußball-Drittligisten unterstreicht der DFB seine Dialogbereitschaft.